Termine

7. Juni 2015: Lyrik und Jazz weinselig

Künstler wie James Brown oder die Last Poets integrierten diesen Rap in den 60er Jahren in ihre Musik. DJs der 70er Jahre scrachten und backspinnten Funk-Titel und sprachen dazu die von ihnen formulierten oft politischen Botschaften im Rhythmus der Musik.   

Inspiriert von diesen Vorbildern lassen Friederike und Thomas Lutz Gedichte der Weltliteratur mit Swing, Bebop oder lateinamerikanischem Jazz aufeinandertreffen.  So werden Scheerbarts „Säufertraum“ oder Gernhardts „Wiener Anwandlung“ auf ganz eigene Weise zu einem außergewöhnlichen Hörerlebnis mit unerwarteten Akzenten gemäß Ellingtons Motto „It don’t mean a thing if it ain’t got that swing“.  Die "spirituelle" Reise geht von Goethe und Morgenstern bis zu Heinz Erhardt.

Thomas Lutz‘ Talking Guitar sind Friederike Lutz (Textauswahl und Rezitation), Thomas Lutz (Gitarre).

www.zeppelin-hab.de